Diana Menschig

Carola Wolff

Diana Menschig
Carola Wolff

Foto: ??

Steckbrief

Name: Carola Wolff (schreibt auch als Pippa Arden)
Geburtsdatum: 27.7.1962
Wohnort: Berlin
Schreibt: Fantasy, Liebesromane, Romane

Warum ich bei PAN bin: Um mich mit anderen Autorinnen/Autoren zu vernetzen, übers Drachentöten zu fachsimpeln und gemeinsam der Phantastik ein größeres Publikum zu schaffen.

Aktuelle Veröffentlichung: Der Geschmack von Liebe, August 2018
Genre: Liebesroman
Zielgruppe: Fans von z.b. Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein

Erste Veröffentlichung: Mein erster Selbstmord, BoD, August 2012
Genre: Roman
Zielgruppe: Leser von David Foster Wallace, Augusten Burroughs (Running with Scissors).

Webseite: www.carolawolff.de
Twitter-Account: @CarolaWolff
Instagram Seite: CarolaWolff
Lovelybooks-Profil: Carola-Wolff
Goodreads: Carola_Wolff
Pinterest: CarolaWolff 50

Wen oder was ich sehr schätze:
Autorin/Autor: Neil Gaiman, J.K. Rowling, Ray Bradbury, Dorothy Sayers, Chris Riddell, Stephen King
Buch: Harry Potter, Neverwhere, Herr der Ringe
Genre:
Fantasy, Liebesromane
Serien: Doctor Who, Sherlock, Buffy
Schreibinspiration: schwarzer Tee und Schokolade
Zitat: „Fairytales are more than true: not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten.“ (G.K. Chesterton)

Kurzbiographie:
Carola Wolff schreibt leidenschaftlich gerne Geschichten. Zum Beispiel Jugendfantasy, die im Fabulus Verlag erscheint. Und unter dem Namen Pippa Arden veröffentlicht sie Liebesromane.
Carola lebt in Berlin, zusammen mit Stapeln ungezogener Bücher, die überall herum lümmeln und einer extensiven Sammlung literarischer Teebecher.
Sie ist gelernte Buchhändlerin, hat einen BA in englischer Literatur und ein Faible für alles Britische.
Geschichten ausdenken und sie aufschreiben, das hat Carola ebenfalls schon immer gerne getan. Die entstandenen Texte staubten leise vor sich hin, bis sie einen Writers Coaching Kurs besuchte und sofort Unterstützung erfuhr. Bei Claudia Johanna Bauer lernte sie das Handwerkszeug des Schreibens und wie man aus einer Idee eine Geschichte macht, die den Leser fesselt.
Als Autorin, die sowohl bei Verlagen als auch als Selfpublisherin veröffentlicht, hat sie den zweiten Platz beim Autoren@LeipzigAward erreicht, war auf der Auswahlliste des Leserpreises von LovelyBooks vertreten und gewann einen Fanfiction-Preis.
In ihren Romanen und Geschichten tummeln sich u.a. eine erfolglose Selbstmörderin (Mein erster Selbstmord), ein im Park ausgesetzter Mann, ein verliebter Teufel (Ladies Night) und sprechende Raben (Ausgerechnet Muse).
Wenn Carola nicht gerade völlig selbstvergessen ihre Computertastatur bearbeitet, kann man sie in Buchläden beim verzückten Schnüffeln an frisch Gedrucktem erwischen oder in Papeterien auf der Jagd nach schönen Notizbüchern beobachten.
Carola liest außerdem gerne und viel. Zu ihren Lieblingsautoren gehören Ray Bradbury, Neil Gaimann und J.K. Rowling. Mit Tee, Schokolade und einem Buch im Lesesessel verschwinden ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
Ihr größter Wunsch: eine Handtasche, die innen drin so groß ist wie die Tardis (ja, sie ist ein großer Doctor Who Fan).
Dass sie einen Jugendroman schreibt, war eigentlich gar nicht geplant gewesen. Aber die Figuren (allen voran der altkluge Rabe Lyngx) haben sie hartnäckig verfolgt, und als sie Tanja Höfliger von ihnen erzählte, war diese sofort Feuer und Flamme. Das Ergebnis: Ausgerechnet Muse ist im Frühjahr 2017 bei Fabulus erschienen. Im März 2018 folgte Der Fluch des Erlkönigs.
Im Frühjahr 2018 veröffentlicht Carola Wolff als Pippa Arden den Liebesroman ‚Der Geschmack von Liebe‘.
Wer mehr z.B. über sprechende Raben und magische Musenküsse wissen möchte, der sei hiermit herzlich eingeladen, Carola auf www.carolawolff.de beim Schreiben zu begleiten.