Henning Mützlitz

Steckbrief

Name: Henning Mützlitz
Geburtsdatum: 30.061980
Wohnort: Herzogenaurach

Schreibt: Phantastik, Historische Romane

Warum ich bei PAN bin: Eine starke Interessenvertretung der deutschsprachigen Phantastikautoren ist unabdingbar, um als wichtiges Genre innerhalb der Literatur gleichberechtigt aufzutreten und wahrgenommen zu werden. Davon möchte ich gerne Teil sein.


Aktuelle Veröffentlichung: Die Wächter-Chroniken - Schatten über Camotea (Anthologie; Hrsg. Henning Mützlitz/ )
Genre: High-Fantasy

Erste Veröffentlichung: Das Zepter des Horas (2008) (Roman in der Reihe Das Schwarze Auge)
Genre: Fantasy
Zielgruppe: Fantasy-Leser, Rollenspieler, Mantel &  Degen-Fans


Webseite(n): henning-muetzlitz.de
facebook-Profil: Henning.Muetzlitz
twitter-Account: @hMuetzlitz
Instagram: @henyom
YouTube-Kanal: Henning Muetzlitz
Wikipedia-Seite: Henning_Mützlitz
Lieblingsbuchhandlung: Bücher, Medien & mehr in Herzogenaurach


Wen oder was ich sehr schätze:

Autorin/ Autor: Raymond Feist, David Eddings, Andrzej Sapkowski, Alexandre Dumas

Buch: Midkemia-Saga, Hexer-Saga, Die drei Musketiere

Genre: High Fantasy


Zitat: „Wir sind frei geboren, doch überall liegen wir in Ketten.“ (Jean-Jacques Rousseau)

Kurzbiographie

Henning Mützlitz, geboren 1980 in Hofheim am Taunus, wuchs in Nordhessen auf, studierte Politikwissenschaft in Marburg und absolvierte anschließend ein Volontariat in einer Zeitschriftenredaktion. Seitdem ist er freiberuflich als Journalist und Autor tätig. Seit der Kindheit wandert er durch phantastische Welten jedweder Art – was ihn schließlich dazu führte, seine eigenen zu erschaffen. Er verfasst phantastische und historische Romane und ist als Redakteur für verschiedene Publikationen tätig, u.a. als stellv. Chefredakteur für die Genre-Zeitschrift Geek!. Er lebt in Herzogenaurach bei Nürnberg.

In der Romanreihe zum Fantasy-Rollenspiel Das Schwarze Auge veröffentlichte er die Romane Das Zepter der Horas, Hundstage und Der Ring des Namenlosen. Mit Wächter der letzten Pforte (3. Platz Deutscher Phantastik Preis 2015) folgte ein weiterer High-Fantasy-Roman, in dessen Welt auch die Geschichten der Anthologie der Wächter-Chroniken angesiedelt sind. Bei Emons erschienen mit Im Schatten der Hanse und Lübecker Rache zwei historische Romane, daneben mit Tod an der Aurach ein Regionalkrimi. Zuletzt erschien mit Hexagon - Der Pakt der Sechs ein Dark-Fantasy-Roman vor historischem Hintergrund.