Diana Menschig

Thomas Finn

Diana Menschig
Thomas Finn

Foto: ??

Steckbrief

Name: Thomas Finn
Geburtsdatum: 12. Mai 1967
Wohnort: Hamburg

Schreibt: Phantastische Thriller, Fantasy, SF, Krimis, All-Age

Warum ich bei PAN bin: Um dem phantastischen Genre in Deutschland zu mehr Beachtung zu verhelfen. Als Fantasy-Rollenspiel-Autor der ersten Stunde, der es so zum Roman-, Drehbuch- und Theaterautor geschafft hat, empfinde ich das auch als meine Verpflichtung.


Aktuelle Veröffentlichung: Flammendes Erbe (Krieg der Drachen 2)
Genre: Fantasy
Zielgruppe: Erwachsene

Erste Rollenspiel-Veröffentlichung: "Grenzenlose Macht" (DSA, 1996)

Erstes verfilmtes Drehbuch: "Ein Pfundskerl" (Sat.1 / Folge: "Alles für die Katz“ / 2001)

Erste (Roman-)Veröffentlichung: "Das Greifenopfer" (2002)

Erstes veröffentlichtes Theaterstück: "D’Artagnans Tochter" (Altes Schauspielhaus Stuttgart, 2005)


Webseite(n): www.thomas-finn.de
facebook-Profil: Thomas Finn (Autor)
Wikipedia-Seite: Thomas_Finn


Welche Autoren ich sehr schätze: Barbara Hambly, Tim Powers, Enid Blyton, Raimond Feist, Jason Dark

Zitat: "Lieber amüsiere ich mich auf meinem Niveau, als mich auf einem höheren zu langweilen …"

Kurzbiographie:

Thomas Finn wurde 1967 in Chicago geboren, wuchs in Deutschland auf und lebt heute in Hamburg.

Der ausgebildete Werbekaufmann und Diplom-Volkswirt ist preisgekrönter Spiele- und Romanautor und hat einige Jahre als Lektor und Dramaturg in einem Drehbuchverlag (Ullmann Verlag für Film, Fernsehen & Theater) sowie als Chefredakteur des führenden deutschen Phantastik-Magazins »Nautilus« vom Abenteuer Medien Verlag gearbeitet.

Während seines Studiums arbeitete er als Redakteur und freier Mitarbeiter für zahlreiche Magazine des phantastischen Genres, darunter die Magazine »ZauberZeit« und »Nautilus«.

Im Spielebereich stammen zahlreiche Abenteuer-Publikationen aus seiner Feder, darunter viele Titel der beliebten deutschen Fantasy-Rollenspielreihen »Das Schwarze Auge« (Ulisses Spiele), »H.P. Lovecrafts Cthulhu« (Pegasus Spiele) sowie jüngst auch für »Splittermond« (Uhrwerk-Verlag).

Hauptberuflich arbeitet er heute als Roman-, Spiele-, Theater- und Drehbuchautor; dabei entstanden und entstehen Produktionen für ARD, Sat1 und NDR, Aufführungen für das Alte Schauspielhaus Stuttgart, das Theater Baden-Baden und die Festspiele in Breisach, sowie Publikationen bei Piper, Heyne, Ravensburger, Droemer und Lyx.

Mit seinem Roman »Das unendliche Licht« gewann er 2007 den Literaturpreis »Segeberger Feder«.