Phantastik Autoren Netzwerk

2. PAN-Branchentreffen 2017 in Berlin

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir einen Eindruck vom 2. PAN-Branchentreffen im April 2017 auf dem GLS-Campus in Berlin:

PAN-Branchentreffen-Index_2017.jpg

Per Anhalter durch die Phantastik - inhaltliche und mediale Grenzen überschreiten

Fotos

Zum Vergrößern auf Foto klicken

 

Programm

Donnerstag, 20. April 2017

Ab 13.00
Ankunft und Akkreditierung

14.00
Workshop-Panel I – Seitenwechsel: alternative Rezeptionsformen
Space Opera – Eine Reise durch die Galaxie des digitalen Publizieren – Patricia Gentner, tolino media
Hörbuch und Hörspiele - Michael Baumann, Laetitium
Gaming und Gamewriting – Falko Löffler, Autor

15.00
Kaffee-Pause

15.30
Workshop-Panel II – Weltenbau: Weil Realität zählt
Glamdring 2.0 - Betriebsanleitung für Schwert- und sonstige Kämpfe in der Fantasy - Susanne Pavlovic, Autorin und Lektorin
Wohnen und Leben 4.0 - Die Stadt der Zukunft - Tobias Jetzke, Zukunftsforscher iit u.a.
Zombies auf zwölf Uhr! Ein realistischer (?) Blick auf die Apokalypse der lebenden Toten - Alexa Waschkau, Autorin und Podcasterin "Hoaxilla"

16.30
Kaffee-Pause

17.00
Über Geister und Monster in Hörspielen
Von der Storyidee zum phantastischen Audio-Entertainment
Tommy Krappweis, Autor
Ivar Leon Menger, Autor
Detlev Tams, Sprecher
Dr. Barbara Landsteiner, audible

18.00
Ende

ab 20.00
Networking-XXL
(nur für Teilnehmer)

Freitag, 21. April 2017

Ab 09.00
Ankunft und Akkreditierung

09.25
Begrüßung & Organisatorisches
Diana Menschig

09.30
Grüne Sonne, Verstörung, Leseglück - Wie Phantastik uns helfen kann, die Welt zu verstehen
Dr. Christine Lötscher, Gesellschaft für Fantastikforschung; Universität Zürich

10.00
Self-Publishing
Marah Woolf , Autorin

10.30
Kaffee-Pause

11.00
Diskussionsrunde:
Kostenlos oder umsonst - EBook und digitaler Markt
Marah Woolf, Autorin
Alex Jahnke, Autor
Pia Cailleau, Programmleitung Im.press
Dieter Durchdewald, Berater Buch- & Medienbranche

12.30
Mittagspause

13.30
TOR-Online – Science Fiction, Fantasy und der ganze Rest
Kathleen Jurke, Digital Marketing Managerin Verlag Fischer TOR 

14.00
Immersive Welten
Thomas Zorbach, Geschäftsführer VM-People

14.30
Kaffee-Pause

15.00
Diskussionsrunde:
Gamification des Alltags - Phantastische Spielewelten und ihre Abgrenzung zur Realität
Alexa Waschkau, Autorin
Mirka Uhrmacher, Lektorin Community Editions
Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates
Felix Schniz, Wissenschaftler "Game Studies" an der AAU Klagenfurt

16.30
Ende und Verabschiedung

19.00
Zweites Gipfeltreffen der Phantastik (öffentlich, nicht nur für Teilnehmer)
• Luci van Org
• Christian von Aster
• Tommy Krappweis 

Samstag 22. April 2017

08.30
Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder)

10.30
Kaffee-Pause
Ankunft & Akkreditierung 

11.00
Diskussionsrunde: Pseudonyme, Lesererwartungen und Marketing:
Wenn Autoren Genregrenzen überschreiten
Alana Falk, Autorin
Tom Hillenbrand, Autor
Beatrice Lampe, Lektorin blanvalet Verlag
Grit Richter, Verlegerin Art Skript Phantastik Verlag

12.30
Mittagspause 

13.30
„Kulturgut Buch": Warum hat Politik den Auftrag, Kultur zu unterstützen und wie wählt sie aus?
• Eva Leipprand, Bundesvorsitzende des Verbands deutscher Schriftsteller VS

14.00
Wie realistisch muss Science Fiction sein?
• Prof. Volker Wittpahl, Leiter des Institut für Innovation und Technik iit

14.30
Kaffee-Pause

14.45
Diskussionsrunde: „Phantastische Filme - warum nicht auch in Deutschland?“
Tommy Krappweis, Autor
Kai Meyer, Autor
Simon Happ, Produzent Pantaleon Films
Huan Vu, Regisseur und Produzent genrefilm.net

16.15
Verabschiedung und Ausklang 

 

 

Meet the speakers!

Moderation

Foto: privat

Foto: privat

Christian Handel - Journalist & Moderator
Christian, geboren 1978 in Franken, lebt seit 2007 in Berlin und ist selbst erstaunt darüber, wie sehr er sich als Landpflanze im Großstadtdschungel wohlfühlt. Die Liebe zur Phantastik haben ihm vermutlich die Brüder Grimm, Hans Christian Andersen & Co. bereits in frühester Kindheit eingeimpft. Er schreibt als freier Journalist unter anderem für die „Nautilus – Abenteuer & Phantastik“ und den „Hörbücher-Blog“, arbeitet als Lektor und Manuskriptgutachter für unterschiedliche Verlage und moderiert seit 2012 Lesungen und Autorenveranstaltungen wie etwa die traditionelle Piper Fantasy Nacht zur Buchmesse Leipzig. Seit 2007 bloggt er auf fantasy-news.com über Bücher, Filme, Comics und das phantastische Genre im In- und Ausland.

Warum er PAN unterstützt? In seinen eigenen Worten:
"Weil man gemeinsam mehr erreichen kann als allein, weil Diskussionen und Austausch wichtig und inspirierend sind – und last but not least: Weil ein solches Netzwerk nach einer Menge Spaß klingt!"

Mehr über Christian:
www.fantasy-news.com

Foto: privat

Foto: privat

Lena Falkenhagen - Autorin und Schatzmeisterin PAN e.V.
Lena studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover und arbeitet seitdem als Autorin, Lektorin, Übersetzerin und Computerspiele-Designerin. Von ihren vier historischen Romanen wurde “Die Lichtermagd” mit dem DeLiA-Preis 2010 ausgezeichnet. Für Markus Heitz’ Justifiers-Romanserie (Sience Fiction) wechselte sie mit “Undercover” in eine ferne, zukünftige Welt. Auch wenn die Reise in der Phantastik begann, wechselt Lena heute fließend zwischen vielen Welten hin und her und fühlt sich in jeder gleichermaßen zuhause. So auch in der Wahlheimat Berlin. Lena ist Schatzmeisterin und Mitorganisatorin des PAN-Branchentreffens.

Warum Lena PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"PAN ist eine Gelegenheit, die Autoren der deutschsprachigen Branche noch weiter zusammenzubringen. Der umwerfende Rückhalt, den uns nicht nur Autoren gewähren, sondern auch freie und Verlagslektoren, Übersetzer, Blogger, ist überwältigend und sagt mir, dass die Phantastik reif war für PAN. Ich erhoffe mir eine größere Anerkennung für die Mitglieder, eine stärkere Vernetzung, ein besseres Miteinander, Hilfe bei Problemen. Und wenn nur die Hälfte meiner Träume wahr wird, wird PAN schon großartig werden.”

Mehr über Lena:
www.falkenhagen.de

Foto: Norman Guy

Foto: Norman Guy

Diana Menschig - Autorin & 1. Vorsitzende PAN e.V.
Diana, geboren 1973, absolvierte nach einem Psychologiestudium mehrere Stationen in Marktforschung und Personalmanagement, bevor sie einen Spieleladen eröffnet. Heute arbeitet sie als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden, einer Katze und vielen Rennrädern ein Haus am Niederrhein.
Bisher hat sie zwei phantastische Romane bei Droemer Knaur sowie diverse Kurzgeschichten veröffentlicht. Im Sommer erscheint ihr erster historischer Roman unter dem Pseudonym Marie Buchinger.

Warum Diana PAN gegründet hat? In ihren eigenen Worten:
"Ich habe PAN gegründet, weil ich dem phantastischen Genre und seinen Autorinnen und Autoren eine Stimme verleihen möchte. Die gesamte Branche befindet sich meines Erachtens im stärksten Umbruch seit der Erfindung des Buchdrucks. Diesen Veränderungen können wir mit einem starken Netzwerk viel besser begegnen als jeder Einzelne für sich."

Mehr über Diana:
www.seitenrauschen.de

 
 

 

Workshops

Panel I - Seitenwechsel - alternative Rezeptionsformen

Foto: ??

Foto: ??

Patricia Gentner - Senior Author Relations Manager bei tolino media
Patricia Gentner betreut Autorinnen und Autoren. Sie berät sie in Fragen und Anliegen rund um das Thema Selfpublishing und erarbeitet mit ihnen Marketingpläne. Dazu arbeitet sie mit den Buchhändlern der tolino Allianz zusammen, um Selfpublisher dort zu präsentieren. Zuvor war sie bei einem Distributor für die eBook-Produktion und  Metadatenvalidierung zuständig. Ihr theoretisches Wissen bezieht die diplomierte Komparatistin aus ihrem Studium an der Universität Wien.

Warum sie gemeinsam mit tolino media PAN unterstützt? "Als Autorenplattform der deutschen Buchhändler ist es für uns selbstverständlich, PAN zu unterstützen. Ein gemeinsames Anliegen ist es, die Liebe zum Buch und die Werte der Literatur mit den Möglichkeiten des digitalen Publizieren zu verbinden."

Mehr über tolino media:
www.tolino-media.de

Foto: privat

Foto: privat

Michael Baumann - M.A., "Laetitium Künstler- und Kulturmanagement“
studierte Romanistik, Germanistik, Soziologie und Politikwissenschaften in München und Madrid. Er arbeitete als Lehrer, freier Lektor und als wissenschaftliche Hilfskraft an der LMU München, an der er zurzeit promoviert. Er organisiert kulturwissenschaftliche Tagungen zu Themen der Phantastik, hält Vorträge an Schulen zu Fantasy und verwandten Genres und hat mehrere wissenschaftliche Aufsätze zu Märchen, Fantasy, Game Studies und klassischer Phantastik veröffentlicht; unter anderem ist er Mitherausgeber von Die Welt von »Game of Thrones«. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf George R.R. Martins »A Song of Ice and Fire« (Bielefeld 2015). Seit 2015 betreibt er hauptberuflich zusammen mit Jeanette Leinweber M.A. das "Laetitium Künstler- und Kulturmanagement“, das neben PR, Management und Booking für Autoren und Musiker auch Hörbuchproduktionen anbietet.
An Phantastik fasziniert ihn die enorme Vielfalt und Wandelbarkeit des Genres. In seinen Arbeiten bemüht er sich, insbesondere die Fantasy von dem „Schmutzfleck“ reiner Unterhaltungsliteratur zu befreien - „a dragon is no idle fancy“ (J.R.R. Tolkien)

Mehr über ihn und das "Laetitium" gibt es hier: www.laetitium.de

Foto: ??

Foto: ??

Falko Löffler - Autor
Falko Löffler, Jahrgang 1974, hat Literatur- und Medienwissenschaft in Marburg studiert und mit einer Magisterarbeit über "Narrative Strukturen in Computerspielen" abgeschlossen. Seit 2003 ist er freier Autor und Übersetzer und arbeitet an Büchern, Drehbüchern und Computerspielen.

Mehr über ihn gibt es hier: www.falkoloeffler.de

 
 

Panel II - Weltenbau - weil Realität zählt

Foto: ??

Foto: ??

Foto: ??

Foto: ??

Foto: privat

Foto: privat

 

Susanne Pavlovic - Autorin und Lektorin
Susanne Pavlovic ist Jahrgang 1972 und lebt mit ihrem Sohn und ihrem Hund in Bamberg. Sie ist Schriftstellerin und freie Lektorin, veröffentlicht Fachartikel, hält Seminare und bietet Weiterbildungsmöglichkeiten für Lektor/innen und Autor/innen an.
Durch mehrere Festmeter phantastischer Kinder- und Jugendliteratur bestens vorbereitet, hatte sie Anfang der 90er Jahre ihr Erweckungserlebnis mit dem „Herrn der Ringe“. Ab diesem Zeitpunkt war sie ein Nerd – der einzige weibliche Nerd im Universum, wie es lange Zeit schien – und verbrachte die 90er Jahre mehrheitlich bei Fantasy- und Science-Fiction-Rollenspielen. Aus diesem Ideenfundus schöpft sie bis heute. „Nebenbei“ schloss sie ein Studium der Germanistik mit dem Schwerpunkt Mittelalterliche Literatur ab. In den folgenden Jahren schrieb sie mehrere unveröffentlichte Romane und ein paar tausend Seiten Harry-Potter-Fanfiction, arbeitete auf pädagogischem Gebiet mit Jugendlichen und hatte ein paar richtig miese Jobs, während sie sich gleichzeitig als „Textehexe – die Fachfrau rund ums Schreiben“ etablierte. 2012 wagte sie den Schritt in die hauptberufliche Selbständigkeit, was sie bisher keine Sekunde bereut hat.

In ihrer Freizeit versucht sie, historischen Schwertkampf zu lernen, und kümmert sich (zum Glück mit mehr Erfolg) um die Zierfische in ihren vier Aquarien. Wenn man sie glücklich machen will, schenkt man ihr Schokolade.

Warum sie PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten: "Ich liebe den Netzwerkgedanken. Die Fantasy-Literaturszene ist ungeheuer vielschichtig und reicht von den Spitzentiteln der großen Publikumsverlage bis zu höchst individualisierten Buchprojekten im Selfpublishing. Im Rahmen von PAN möchte ich dazu beitragen, die verschiedenen Strömungen und Veröffentlichungsformen innerhalb des Genres näher zueinander zu bringen."

Mehr über sie:
www.textehexe-fantasy.com

Tobias Jetzke - Zukunftsforscher
Tobias Jetzke ist Zukunftsforscher, wurde aber trotzdem in der Vergangenheit geboren (am 27.10.1983 in Bielefeld).
Im weiterbildenden Masterstudiengang Zukunftsforschung an der FU Berlin lernte er die Methoden und philosophischen Denkrichtungen kennen, um sich mit der Erforschung und Gestaltung alternativer Zukünfte auseinandersetzen zu können. Seit 2014 setzt er dies im iit (Institut für Innovation und Technik in der VDI/VDE-IT) tagtäglich um. Nebenbei schreibt er – wenn die Zeit es zulässt – kürzere und längere Science-Fiction-Geschichten. 

Mehr über ihn gibt es hier:
www.iit-berlin.de

Alexa Waschkau - Autorin
geboren 1974 im Kurstädtchen Bad Pyrmont und ihres Zeichens Europäische Ethnologin, ist Gerüchten zufolge wahlweise Angestellte der CIA oder gar reptiloides Mischwesen. Tatsächlich aber lebt sie als Autorin und Journalistin mit ihrem Mann in Hamburg und klärt - wenn sie nicht gerade Sachbücher oder Urban Fantasy-Romane schreibt - für den Wissenschaftspodcast Hoaxilla Verschwörungstheorien auf.

Warum Alexa PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"Es ist ebenso wichtig wie auch höchste Zeit, dass Phantastik-Autoren sich untereinander vernetzen und austauschen. Die Phantastik ist als Genre in keiner Weise trivial, sondern hat einen unschätzbaren Einfluss auf unseren Alltag und unsere Kultur. Sie ist nämlich eine Sprache, in der auf unterhaltsame Weise aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Probleme anklingen können, ohne dass es belehrend oder trocken wirkt."

Mehr über sie:
www.hoaxilla.com

 
 

Werkstattbericht - Über Geister und Monster in Hörspielen

Foto: Gary Busch

Foto: Gary Busch

Tommy Krappweis - Filmemacher und Autor
Tommy wurde 1972 in München geboren und unter anderem mit „RTL Samstag Nacht“ einem breiten Publikum bekannt.
Gemeinsam mit seinem Kollegen Norman Cöster erfand Krappweis für den KiKa Bernd das Brot, wofür er 2004 den Grimme-Preis erhielt. Im September 2009 wurde der erste Band seiner Fantasyroman-Trilogie Mara und der Feuerbringer veröffentlicht. Im Februar 2012 erschien Tommys erstes biografisches Buch und wurde zum Bestseller: Das Vorzelt zur Hölle (Knaur) – über die Campingurlaube mit der Familie. Der Nachfolger Sportlerkind erscheint im April 2016.
Zur Zeit produziert und pilotiert Krappweis mit seiner bumm film neue Formate für den BR, Turner Entertainment und Servus TV. Eine neue Serie mit Bernd das Brot befindet sich in der Preproduction.

Mehr über ihn:
Tommy_Krappweis  in der Wikipedia
Oder auf der offiziellen Facebook Page: www.facebook.com/tommy.krappweis

Foto: ??

Foto: ??

Ivar Leon Menger - Regisseur
1973 in Darmstadt geboren, studierte in Hildesheim Kommunikations-Design und arbeitete nach dem Diplom fünf Jahre lang in der Frankfurter US-Werbeagentur Ted Bates als Werbetexter, u.a. für Swatch, Ballantine’s, Milky Way, Mastercard und SEAT International.

Seit 2001 arbeitet Menger als freier Texter und Designer, als Dozent an der TU Darmstadt (2006-2007), Hörspielautor und Regisseur für Jung von Matt, Saatchi & Saatchi, Leo Burnett, Axel Springer Verlag, RTL Television, ProSieben, Lauscherlounge, Bastei Lübbe, Sony/BMG, Universal Music, Kosmos Verlag und Audible.de.

Seine Kurzfilme, Anzeigen, Werbespots und Hörspiele erhielten zahlreiche Preise, u.a. „Bester Kurzfilm“ (Berlinale, 2002), „Hörspiel des Jahres 2016“ (Monster 1983), „Innovationspreis 2010“ (Darkside Park) und „Die goldene Schallplatte“ (Die drei ??? und der dreiTag).

Mehr über ihn:
www.ivarleonmenger.de

Foto: ??

Foto: ??

Detlef Tams - Schauspieler und Synchronsprecher
Geboren 1970 in Hamburg. Abgeschlossene Schauspielausbildung Hamburger Schule für Sprech- und Schauspielkunst, Stammsprecher PayTV Sender Sky. Studiosprecher: TV-Spots national: Samsonite, Interrent, Aktionärsbank, Holsten, Travelchannel; Radiospots lokal und national: Germanwings, Vattenfall, Ford, Toyota, Sky, Ratiopharm, UPS, Frosta
TV-Dokumentationen und Features: ARD, NDR, n-tv

Games: Star Wars: The Old Republic (Seargent Bedareux), Guild Wars (Wolf, Tamini), Command & Conquer (Toxic-Unit), Stormfall (Lord Oberon), diverse Daedalic-Games (Edna bricht aus, Night of the rabbit, Alcatraz)
Hörspiele: Die Drei ???-Kids (Gordon Flanders), Dorian Hunter (Norman Winter), Batman (Peter Foley),
Theater: Thalia Theater (Herr der Fliegen), Schauspielhaus Hamburg (Radiotrinkerin), Imperial Theater (Dobranski), Theater-Mignon Hamburg (Der Schimmelreiter), Hamburger Stadtgeflüster (Nachtwächter), Live-Hörspiele im Dialog im Dunkeln Hamburg und Wien (Hamburg-Krimis), Live-Comedy-Lesung "Die Verbal-Neurotiker" mit Tanja Dohse und Robert Missler, inszenierte Lesungen von "Steamtown" zusammen mit dem Autoren Carsten Steenbergen

TV: Drehtage für Großstadtrevier, Notruf Hafenkante, Die Pfefferkörner, Sibel & Max

Mehr über ihn:
www.detleftams.com

Foto: ??

Foto: ??

Dr. Barbara Landsteiner
Barbara Landsteiner ist Producerin für Audible Originals und war zuvor lange Jahre in der TV-Produktion tätig.

Mehr über audible gibt es hier: www.audible.de

 

 

Grüne Sonne, Verstörung, Leseglück - Wie Phantastik uns helfen kann, die Welt zu verstehen

Foto: ??

Foto: ??

Dr. Christine Lötscher - Literaturwissenschaftlerin und 2. Vorsitzende der Gesellschaft für Fantastikforschung
Christine Lötscher studierte Germanistik und Geschichte in Zürich und München. Nach 15 Jahren als Kulturredakteurin (zuerst beim Tages-Anzeiger, dann bei der Fachzeitschrift Buch&Maus) schrieb sie eine Dissertation über Fantasy (Das Zauberbuch als Denkfigur, Chronos 2014). Seither forscht und lehrt sie am Institut für Populäre Kulturen der Universität Zürich. Schwerpunkte sind fantastische Genres (vor allem Fantasy und Horror), Theorien des Unsinns sowie Kinder- und Jugendmedien.

Sie ist 2. Vorsitzende der Gesellschaft für Fantastikforschung GfF und Vorsitzende der Jury des Rattenfängerpreises der Stadt Hameln, der jedes zweite Jahr für das beste fantastische Kinder- oder Jugendbuch verliehen wird. Von 2014 bis 2016 diskutierte sie in der Sendung Literaturclub im Schweizer Fernsehen mit und schreibt weiterhin als freie Kritikerin über Literatur und Film.

Zurzeit ist sie Fellow der Forschergruppe "Cinepoetics. Poetologien audiovisueller Bilder an der Freien Universität Berlin". 

 
 

 

Selfpublishing

Phantastik-Autoren-Netzwerk_Marah-Woolf_2500.jpg

Marah Woolf - Autorin
wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Seitdem der Erstveröffentlichung 2011 haben ihre Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal verkauft. Der erste Teil der vierteiligen MondLichtSaga "MondSilberLicht" wurde auf der Leipziger Buchmesse 2013 mit dem ersten Indie-Autoren-Preis ausgezeichnet. Der dritte Teil der BookLessSaga erhielt 2014 von den Lovelybookslesern, Deutschlands größter Leserplattform, den ersten Preis in der Kategorie Fantasy.
Im Februar 2017 erscheint Teil 1 ihrer GötterFunkeTrilogie beim DresslerVerlag. Außerdem wird es in 2017 eine Neuauflage der BookLessSaga beim Oetinger Taschenbuchverlag geben.

Die Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und sind auch als Hörbuch erhältlich.

Unter dem Pseudonym Emma C. Moore schreibt Marah W. außerdem zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen.

Warum Marah PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"Weil ich glaube, dass Autoren ein eigenes Sprachrohr brauchen und weil man nur, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht auch etwas erreichen kann. Autoren sind im Grunde Einzelkämpfer aber Vernetzung ist gerade im Kulturbetrieb gut und wichtig."

Mehr über sie:
www.marahwoolf.com

 
 

 

Kostenlos oder umsonst

EBook und digitaler Markt

Foto: ??

Foto: ??

Marah Woolf - Autorin
wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Seitdem der Erstveröffentlichung 2011 haben ihre Bücher sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million Mal verkauft. Der erste Teil der vierteiligen MondLichtSaga "MondSilberLicht" wurde auf der Leipziger Buchmesse 2013 mit dem ersten Indie-Autoren-Preis ausgezeichnet. Der dritte Teil der BookLessSaga erhielt 2014 von den Lovelybookslesern, Deutschlands größter Leserplattform, den ersten Preis in der Kategorie Fantasy.
Im Februar 2017 erscheint Teil 1 ihrer GötterFunkeTrilogie beim DresslerVerlag. Außerdem wird es in 2017 eine Neuauflage der BookLessSaga beim Oetinger Taschenbuchverlag geben.

Die Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und sind auch als Hörbuch erhältlich.

Unter dem Pseudonym Emma C. Moore schreibt Marah W. außerdem zuckersüße Kurzromane, die alle in der kleinen Stadt Crossville in Tennessee spielen.

Warum Marah PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"Weil ich glaube, dass Autoren ein eigenes Sprachrohr brauchen und weil man nur, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht auch etwas erreichen kann. Autoren sind im Grunde Einzelkämpfer aber Vernetzung ist gerade im Kulturbetrieb gut und wichtig."

Mehr über sie:
www.marahwoolf.com

Foto: ??

Foto: ??

Alex Jahnke - Autor
geboren 1969 in Arnsberg, studierte (erfolglos) Physik, arbeitete anschließend in der Entwicklungshilfe, um sich schließlich als Cowboy auf Serverfarmen zu verdingen. Lebt heute in einer ländlichen Region, die er liebevoll auf den Namen "Hessisch Montana" taufte und die sich - einer alten Indianerlegenden nach - nördlich von Marburg befinden soll.
Schreibt seit 2012 fantastische (sic!) Bücher, mal als Sachbuch, mal als Roman. Wofür er zweimal den Deutschen Phantastik Preis erhielt. Denkt sich viele Geschichten aus, manche schreibt er auf (wenn er sie nicht vergisst), manche werden gespielt. Natürlich entsprechen sie alle der Realität. Besonders die über Pinguine und Neuschwabenland. Die über Steampunk sind allerdings wirklich wahr. 
Konnte seit 1982 die Finger nicht mehr von Computertastaturen lassen, Chaos Computer Mitglied und Netzbewohner seit der Zeit der Mailboxen. Obwohl er ein ausgesprochener Papierbibliophiler ist, liest eigentlich lieber auf einem Ebook-Reader.

Warum er unterstützt er PAN unterstützt? In seinen eigenen Worten: "Phantastik gilt zu oft als das schmuddelige Kind am Rande der Literatur, mit einer gemeinsamen Stimme können wir zeigen, dass dieses Kind klug, bunt und kreativ ist."

Mehr über ihn:
www.the.cynx.de

Foto: ??

Foto: ??

Pia Cailleau - Lektorin
studierte Komparatistik und Philosophie in München und an der Sorbonne IV in Paris. Über Stationen beim Heyne und Piper Verlag landete sie schließlich wieder in ihrer Geburtsstadt Hamburg beim Carlsen Verlag. Dort arbeitet sie im Lektorat des Kinder- und Jugendbuchs und leitet die digitalen Imprints Impress und Dark Diamonds.

Mehr über den Carlsen im.press Verlag:
www.carlsen.de/impress

Foto: ??

Foto: ??

Dieter Durchdewald - Unternehmensberater für Buchbranche
Vom Start-up bis zum Traditionsunternehmen. Vom Independent- bis zum Konzernunternehmen. Von Buchmessen bis zu Verbänden
• Geschäftsführung (kaufmännisch und verlegerisch)
• Vertriebs- und Marketingleitung
• Verkaufsleitung
• Buchhändler

2004 – heute Unternehmensberatung für die Buch- und Medienbranche

Strategie-, Organisations- und Teamentwicklung, Sanierung, Restrukturierung, Interimsmanagement, Unternehmenssteuerung, Marketing + Vertrieb und Gründercoaching

1986 – 2003 Berufs- und Führungserfahrung

Theiss Verlag Stuttgart, Philipp Reclam jun. Verlag Ditzingen, Bastei-Lübbe Bergisch-Gladbach, G. Umbreit Stuttgart, Editrice e Libreria Herder Rom, Osiandersche Buchhandlung Tübingen

Mehr über ihn:
www.dieter-durchdewald.de

 

 

TOR Online

Phantastik-Autoren-Netzwerk_TOR-Kathleen-Jurke_2500.jpg

Kathleen Jurke - Digital Marketing Managerin für www.tor-online.de
Kathleen Jurke ist für die Webinhalte auf TOR-online und Social-Media-Belange zuständig. Sie ist bereits seit 17 Jahren im Onlinebereich tätig und war zuletzt bei Egmont Ehapa für die Online-Auftritte großer Magazin-Marken verantwortlich. Ihren Magister hat sie in den Fächern Publizistik und BWL an der FU Berlin abgelegt.

Und hier ist das Portal für Science Fiction, Fantasy und den ganzen Rest vom Verlag FISCHER Tor:
www.tor-online.de 

 
 

 

Immersive Welten

Phantastik-Autoren-Netzwerk_Thomas-Zorbach_2500.jpg

Thomas Zorbach - Marketingexperte
Thomas Zorbach, geboren 1968, hat Werbekaufmann gelernt, Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin studiert und war viele Jahre als Konzeptioner und Werbetexter tätig. Im Jahr 2004 machte er sich selbstständig und gründete die Agentur vm-people, die er als geschäftsführender Gesellschafter leitet.

Seit 10 Jahren entwickelt er Marketingkonzepte für die Verlagsbranche und überschreitet mit seinem Team dabei oft die Grenzen zwischen Marketing und Storytelling. Seine vielfach ausgezeichneten Kampagnen machen es Lesern möglich, Geschichten jenseits der Buchlektüre zu entdecken und zu erleben. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Deutschlands Thriller-Autor Nummer Eins, Sebastian Fitzek.

Mehr über ihn und vm-people:
www.vm-people.de 

 
 

 

Gamification des Alltags

Phantastische Spielewelten und ihre Abgrenzung zur Realität

Phantastik-Autoren-Netzwerk_Alexa-Waschkau_2500.jpg

Alexa Waschkau - Autorin
geboren 1974 im Kurstädtchen Bad Pyrmont und ihres Zeichens Europäische Ethnologin, ist Gerüchten zufolge wahlweise Angestellte der CIA oder gar reptiloides Mischwesen. Tatsächlich aber lebt sie als Autorin und Journalistin mit ihrem Mann in Hamburg und klärt - wenn sie nicht gerade Sachbücher oder Urban Fantasy-Romane schreibt - für den Wissenschaftspodcast Hoaxilla Verschwörungstheorien auf.

Warum Alexa PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"Es ist ebenso wichtig wie auch höchste Zeit, dass Phantastik-Autoren sich untereinander vernetzen und austauschen. Die Phantastik ist als Genre in keiner Weise trivial, sondern hat einen unschätzbaren Einfluss auf unseren Alltag und unsere Kultur. Sie ist nämlich eine Sprache, in der auf unterhaltsame Weise aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Probleme anklingen können, ohne dass es belehrend oder trocken wirkt."

Mehr über sie:
www.hoaxilla.com

Phantastik-Autoren-Netzwerk_Mirka-Uhrmacher_2500.jpg

Mirka Uhrmacher - Lektorin
Mirka Uhrmacher studierte mittelalterliche Geschichte, mittelalterliche Kunstgeschichte und Germanistik in Bamberg und Köln. Die Phantastik spielte bereits bei der Studien- und späteren Berufswahl eine prägende Rolle. Das erste Mal als Teenager mit dem Fach Mediävistik innerhalb der Deutschen Tolkiengesellschaft konfrontiert, standen Weg und Richtung fürs weitere Leben schnell fest. Auch als Lektorin in der Verlagswelt lag der Fokus stets auf der Phantastik, sei es bei Egmont LYX, bei Piper Fantasy & ivi oder zuletzt bei Bastei Lübbe.

Aktuell hat sie den Schritt ins Startup gewagt. Der Verlag Community Editions veröffentlicht Bücher von und mit YouTubern und Internetstars. Hier kann sie ihre große Leidenschaft fürs Büchermachen mit ihrer zweiten großen Liebe, der für Videospiele, verbinden, denn sie kümmert sich um Publikationen aus dem Bereich Gaming und Let’s Plays.

Mehr über den Verlag:
www.community-editions.de/team

Phantastik-Autoren-Netzwerk_Olaf-Zimmermann_2500.jpg

Olaf Zimmermann - Geschäftsführer Deutscher Kulturrat e.V.
Olaf Zimmermann, Jahrgang 1961, Zweiter Bildungsweg, anschließend Volontariat zum Kunsthändler. Danach arbeitete er als Kunsthändler und Geschäftsführer verschiedener Galerien. 1987 gründete er eine Galerie für zeitgenössische Kunst in Köln und Mönchengladbach. Seit März 1997 ist Zimmermann Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Zudem ist er Herausgeber und Chefredakteur von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates und Publizist.

Weitere Informationen zur Person:
www.olaf-zimmermann.de und Twitter

Phantastik-Autoren-Netzwerk_0-_2500.jpg

Felix Schniz
Wissenschaftler "Game Studies" an der AAU Klagenfurt
Felix Schniz graduierte im Masterstudiengang "Kultur im Prozess der Moderne" der Universität Mannheim und ist derweil als Doktorand und Universitätsassistent an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt tätig. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit den inneren Erfahrungswelten des britischen Videospiels. Zudem begeistert er sich für gamifizierte Pädagogik und den Nutzen von Videospielen als Lehrmittel.

 

 

Wenn Autoren Genregrenzen überschreiten

Pseudonyme, Leseerwartungen & Marketing

Foto: ??

Foto: ??

Alana Falk - Autorin
Als Kind wollte Alana Falk Tierärztin werden und wurde dafür von ihrer Künstlerfamilie misstrauisch beäugt. Nach dem Studium stellte sie fest, dass sie zwar die Medizin liebte, nicht aber den Alltag in der Praxis. Also suchte sie etwas, bei dem sie ihre chronische Neugier und ihr Bedürfnis, alles auszuprobieren, besser ausleben konnte. So kam sie zum Schreiben, dem perfekten Beruf, weil er genauso gefühlvoll und vielseitig ist, wie sie es mag. Ihr Studium verbucht sie als bereichernde Erfahrung, und ihre Familie weiß nun endlich wieder, woran sie ist.

Alana Falk schreibt romantische Fantasy (Arena), als Lily Oliver veröffentlicht sie Liebesromane (Knaur) und als Emilia Lucas Erotik (Knaur).

Warum Alana PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten:
"Ich liebe es, mich zu vernetzen und es ist mir ein Anliegen, dass die Fantasy in Deutschland an Ansehen und Beachtung gewinnt."

Mehr über Alana Falk auf:
www.alanafalk.net oder
auf Facebook

Foto: ??

Foto: ??

Tom Hillenbrand - Autor
Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei SPIEGEL ONLINE.

Seine Sachbücher und Romane – darunter die kulinarischen Krimis mit dem Luxemburger Koch Xavier Kieffer als Ermittler – haben sich bereits Hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste.

Für seinen Roman »Drohnenland« wurde er u. a. mit dem Friedrich-Glauser-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. Soeben ist »Drohnenland« mit großer Presseresonanz auch in Frankreich erschienen.

Mehr über ihn:
www.tomhillenbrand.de 

Foto: ??

Foto: ??

Beatrice Lampe - Lektorin bei blanvalet
Beatrice über sich: Ich lebe seit knapp 20 Jahren in München, wo ich zuerst Literaturwissenschaft und danach Buchwissenschaft studiert habe und nach einem kurzen Zwischenspiel in einer Werbeagentur in das Verlagswesen eingestiegen bin. Nach einem Praktikum beim Heyne und einem Volontariat bei Piper wurde ich Lektorin bei Piper Fantasy. Seit 2013 arbeite ich für Blanvalet und Penhaligon, wo ich skandinavische sowie phantastische Literatur betreue. In meiner Freizeit schreibe ich den Fantasy-Blog whyrealitysucks.com

Warum Beatrice PAN unterstützt? In ihren eigenen Worten: "Fantasy ist das Beste aller Genres und hat es verdient, auf jeder Ebene gefördert zu werden – in Verlagen, im Buchhandel und bei Lesern. Und all das beginnt mit dem erfolgreichen Engagement von Autoren."

Der Verlag Blanvalet im Internet:
www.blanvalet.de

Foto: ??

Foto: ??

Grit Richter - Verlegerin Art Skript Phantastik
2012 gründete die Grafik-Designerin Grit Richter den Art Skript Phantastik Verlag mit dem Ziel deutschsprachigen Autoren mit originellen Ideen eine Plattform zu geben. Ihr besonders Augenmerkt lag von Anfang an auf der Vielseitigkeit der Phantastik. Speziell Dark Fantasy und Steampunk haben sich in den letzten Jahren als Hauptgenre des Verlages herauskristallisiert. Seit 2017 ist auch Space Fantasy fest im Verlagsprogramm verankert.

Grit entschied sich dazu Fördermitglied von PAN e.V. zu werden um die deutschsprachige Phantastik-Szene besser kenne zu lernen und stärker unterstützen zu können, damit sowohl neue als auch etablierte Autoren weiterhin Gehör finden. 


 

 

Kulturgut Buch

Warum hat Politik den Auftrag, Kultur zu unterstützen und wie wählt sie aus?

Foto: ??

Foto: ??

Eva Leipprand - Vorsitzende "Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller" (VS)
• geb. 1947, Studium der Geschichte und Anglistik
• Seit 1989 Autorin/Rezensentin in Augsburg
• Moderatorin des Autorenworkshops "Irseer Pegasus" (bis 2013)
• Buchveröffentlichungen, zuletzt "Woher alles kommt" 2002 (Klöpfer & Meyer) und "Politik zum Selbermachen" 2011 (Suhrkamp)
• Aufsätze, Rezensionen und Erzählungen in Zeitungen und Rundfunk
• Vorträge und Aufsätze zum Thema „Kultur und Nachhaltigkeit“
• 2008 – 20016 Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Kultur der Grünen
• Seit Februar 2015 Bundesvorsitzende des Verbands deutscher Schriftsteller VS
• Seit April 2016 Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland

Eva Leipprand ist Verfasserin des Manifests Kulturgut Buch

 
 

 

Wie realistisch muss Science-Fiction sein?

Foto: ??

Foto: ??

Professor Volker Wittpahl - Leiter des Instituts für Innovation und Technik (iit)
Wittpahl wurde 1970 geboren. Nach Studium der Mikroelektronik und Promotion sammelt er im Philips-Konzern Industrieerfahrungen in den Bereichen Technologie-Marketing sowie Innovationsmanagement. Bei Philips Design (Eindhoven) entwickelte er in einem interdisziplinären Think Tank aus beobachteten Technologie-, Markt- und soziokulturellen Trends neue Produkte, Dienste und Geschäftsfelder.

Nach kurzer Tätigkeit als freiberuflicher Ingenieur übernahm er Januar 2016 die Leitung des Instituts für Innovation und Technik (iit). Ehrenamtlich arbeitet er seit 2003 als Fachbereichsleiter für die Informationstechnische Gesellschaft (ITG) im VDE. 2009 hat er weiterhin die VDE Fokusgruppe „Energieinformationsnetze und -Systeme“ gegründet. An verschiedenen Hochschulen in Deutschland wie auch im Ausland hat Wittpahl in den letzten Jahren im Bereich Technik, Innovation und Projektmanagement gelehrt. Seit 2014 ist Wittpahl Professor an der Universität Klaipeda (LT), wo er deutsch-baltische Projekte im Wissenstransfer initiiert.

Mehr über das iit:
www.iit-berlin.de 

 
 

 

Diskussionsrunde

Zukunft der deutschen Phantastik

Foto: Gary Busch

Foto: Gary Busch

Tommy Krappweis - Filmemacher und Autor
Tommy wurde 1972 in München geboren. Nach Abschluss der Fachoberschule arbeitete er in der Westernstadt No Name City, ging mit einem Western-Zirkus auf Tour, schrieb und choreographierte Stuntshows und arbeitete als Buster-Keaton-Double sowie Stuntman. Von dieser wilden Zeit erzählt sein Buch Vier Fäuste Für Ein Blaues Auge (Knaur). Vom 1995 - 1998 war er bei RTL Samstag Nacht zu sehen, wo er immer öfter den Platz hinter der Kamera einnahm, schrieb, drehte und schnitt. So gründete Krappweis die Produktionsfirma bumm film GmbH.
Gemeinsam mit seinem Kollegen Norman Cöster erfand Tommy für den KiKa Bernd das Brot. 2009 wurde der erste Band seiner Fantasyroman-Trilogie Mara und der Feuerbringer veröffentlicht. Inzwischen ist die Trilogie komplett. 2015 verfilmte Tommy selbst den ersten Band. Eine Fortführung der Romanreihe ist für 2018 geplant.
Tommys Song "Ein Echter Wahrer Held" wurde zum YouTube-Hit der Gaming- und Fantasy-Community. Für "Mara" spielte er den Song zusammen mit Schandmaul neu ein. Zeitgleich erschien der erste Band von Tommys neuer Buchreihe: "Ghostsitter" erzählt in vorerst fünf Bänden die Geschichte des vierzehnjährigen Tom, der eine Geisterbahn erbt, in der alle Untoten echt sind.
Zur Zeit produziert Tommy mit der bumm film mehrere große Hörspiel Produktionen, die Freitagabendshow "Habe die Ehre" für den BR und weitere Folgen der Edel-Dokuserie "Unsere Alpen" für Servus TV. Seine Visual Effects Firma BigHugFX liefert Effekte für Hollywoodproduktionen wie "Creed" oder "The Magnificent Seven". Unter anderem durch seine Talkreihe "Ferngespräch" mit Wigald Boning und Bernhard Hoecker wirbt Tommy aktiv für mehr Engagement in Politik und Gesellschaft.
Tommy erhielt viele Auszeichnungen, darunter den österreichischen Fernsehpreis Romy, den Goldenen Löwen, den Bayerischen Fernsehpreis, den Grimme-Preis oder den Goldenen Spatz.

Warum Tommy PAN unterstützt? In seinen eigenen Worten: "Ich möchte aktiv mithelfen, dem deutschen phantastischen Genre mehr Gehör und Gewicht zu verschaffen. Durch mein Grenzgängertum als Autor, Regisseur und Produzent kann ich hoffentlich sowohl in der Bücher- als auch in der Film & Fernsehwelt dazu beitragen."

Mehr über ihn:
Tommy_Krappweis  in der Wikipedia
Oder auf der offiziellen Facebook Page: www.facebook.com/tommy.krappweis

Foto: ??

Foto: ??

Kai Meyer - Autor
Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren. Nach dem Abitur studierte er in Bochum einige Semester Film, Theater und Philosophie und volontierte anschließend bei einer Tageszeitung. Währenddessen schrieb er seinen ersten Roman, der 1993 im Lübbe Verlag erschien; weitere Bücher folgten noch während seiner Zeit als Redakteur. Seit 1995 ist er hauptberuflicher Schriftsteller und hat bislang über fünfzig Romane veröffentlicht. Dazu kommen mehrere Drehbücher, Hörspiele und Comics. Er lebt im Rheinland zwischen Köln und Eifel.

Seinen Durchbruch erlebte Kai Meyer 1994 mit seinem ersten fiktionalen Roman DIE GEISTERSEHER, gefolgt vom Bestseller DIE ALCHIMISTIN. Die MERLE-Trilogie, beginnend mit DIE FLIESSENDE KÖNIGIN, wurde sein erster internationaler Erfolg. Weitere Mehrteiler wie DIE WELLENLÄUFER und DAS WOLKENVOLK schlossen sich an. Auch die drei ARKADIEN-Romane und DIE-SEITEN-DER-WELT-Bücher standen mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Die weltweite Auflage seiner Romane beträgt mehrere Millionen Exemplare. Übersetzungen erscheinen in über dreißig Sprachen; es gibt Ausgaben in den USA, England, Japan, Italien, Frankreich, Spanien und Russland.

Der Regisseur Dominik Graf verfilmte 2007 Meyers Roman DAS GELÜBDE – beruhend auf dem Leben des Schriftstellers Clemens Brentano. Eine Theaterversion wurde im Sommer 2013 in Koblenz uraufgeführt.

Die Filmrechte an der STURMKÖNIGE-Trilogie sind seit 2012 nach Hollywood verkauft, weitere Stoffe derzeit zur Verfilmung optioniert.

Nach DEN SEITEN DER WELT (Fischer FJB) erscheint Anfang 2017 Kai Meyers neuer Roman DIE KRONE DER STERNE bei Fischer Tor.

Mehr über Kai:
www.kaimeyer.com

Foto: ??

Foto: ??

Simon Happ - Produzent
Simon Happ ist seit über 30 Jahren im Filmgeschäft Zuhause und seit 20 Jahren als Produzent, Producer und Line Producer für zahlreiche Produktionsfirmen im In- und Ausland unterwegs.

Unter seiner Leitung entstand eine große Anzahl erfolgreicher Kino und TV Filme wie z.B. „Hui Buh – Das Schlossgespenst“, „Der WiXXer“, „Das Jesus Video“ oder „Jack the Ripper“. Seit 2015 entwickelt und produziert Simon Happ für die Pantaleon Films Kino und TV Projekte.

Mehr über Pantaleon Films: 
www.pantaleonentertainment.com

Foto: ??

Foto: ??

Huan Vu - Regisseur und Autor
Huan Vu, 1982 in Stuttgart geboren, arbeitete vor und während seinem Studium an der dortigen Hochschule der Medien insgesamt fast fünf Jahre lang als Regisseur und Autor an "Damnatus" (2007), einem ambitionierten, privat finanzierten "Warhammer 40.000" Fanfilm. Anschließend widmete er sich mit gleicher Leidenschaft H.P. Lovecrafts Werken in Form der mehrfach prämierten Verfilmung "Die Farbe" (2010), welche daraufhin im Eigenvertrieb sowie über internationale Vertriebspartner veröffentlicht wurde. 

Derzeit arbeitet Huan Vu an "The Dreamlands", einem Fantasyfilm auf Basis von H.P. Lovecrafts Traumlande-Zyklus (Drehbuchförderung durch MFG in Baden-Württemberg), und an einem deutsch-vietnamesischen MartialArts-Drama mit dem Arbeitstitel "Nord Ost Süd West" (Drehbuchförderung durch BKM - Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien).

Mehr über ihn:
www.genrefilm.net

 

Sponsoren